+++++Area-range data grouping+++++

+++Konzept+++
++Areas++
Die API verwaltet Daten und Event Streams durch ein Area-Range Konzept. Areas werden durch einen Start- und Endwert einer Integervalue identifiziert. Subareas liegen innerhalb der übergeordneten Area Range. Die Zugriffsberechtigungen werden als Top-Down gehandled. Hierdurch können Areas auf Subareas zugreifen, der Zugriff auf übergeordnete Areas ist jedoch verboten. Top-Level Areas sind von den Administratoren oder einer Registrierungsseite einzutragen. Subareas können über die API hinzugefügt werden (eventuell ist es sinvoll eine Root-Area einzurichten, welche die gesammte Range erfasst).

++Query++
Querys erfordern eine Zugriffsberechtigung auf die abzufragenden Area Bereiche. Die Daten des authentifizierten Areas können auf, in der Datenbank gespeicherte, Meta-Daten durchsucht werden. Outputs werden somit durch Areas beschränkt und mit Queries gefiltert. Durch eventuelle Verschiebungen durch optimierungs Algorithmen ist eine tabellenabhängige ID als Identifier zu vermeiden. Zur Abfrage der Daten ist eine JSON basierte Query Language zu verwenden (schon implementiert by MoWi).

++ToDo++
Live-Event Erfassung
Social-Media Anbindung
Webinterface
Analyse Tools


+++SQL+++

Area
+id
+name
+range_start
+range_end
+logo_small
+logo_large
+title
+url
+comment

User
+id
+name
+password

User_Area
+f_user.id
+f_area.id
+access (read=1 write=2 read/write=3)

Entry
+position
+creation_date
+last_modified_date
+last_modified_area
+area
+user
+title
+subtext
+media_small
+media_large


+++API+++

create
as area
modifiy
id
delete
query
json_query_language

(C) by Moritz Willig